Aktuelles > Über uns > Anjas Trainerprofil

Anjas Trainerprofil




von links: Merlin, Anja, Malouk und Mogli

Von Kindesbeinen an spielen Hunde eine immer größere Rolle in meinem Leben. 2008 habe ich mit 35 Jahren mein langjähriges Hobby zum Beruf gemacht und die Hunde(spaß)schule
„Click 'n' Trick“ eröffnet und dafür meinen alten Beruf als Diplom-Betriebswirtin im Marketing und Pressebereich einer Unternehmensberatung an den berühmten Nagel gehängt.

Ich habe mich dabei absichtlich auf Themen rund um „Spiel, Sport & Spaß für Hunde mit Köpfchen“ spezialisiert. Genügend Hundeschulen bieten klassische Angebote, wie die „Grundausbildung“ der Hunde an und Hilfe bei Problemen - aber ist das alles?


Mein Wunsch und Angebot:

Haben Sie Spaß mit ihrem Hund, fordern und fördern Sie sich und ihn spielerisch

und sie finden zu einem tierisch tollen Miteinander!


Ich liebe es, in strahlende Hundeaugen zu schauen, wenn Sie gemeinsam mit “ihrem” Menschen etwas neues Lernen und gemeinsam tun, das ihnen so richtig Freude macht. Gerne helfe ich Ihnen herauszufinden, welche Beschäftigung für Sie und Ihren Hund ideal ist. Denn jeder Hund hat besondere Vorlieben und Talente, die zu entdecken, fördern und/oder in gewünschte Bahnen zu lenken immer wieder spannend ist. Und was für viele Hundehalter faszinierend ist: Man kann mit seinem Hund durchaus auch schon „Spaß“ haben, wenn der Grundgehorsam noch nicht zuverlässig in allen Lebenslagen funktioniert.


"Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
aber nie kann, wenn er will,

dann mag er auch nicht, wenn er muss.


Wenn er aber darf, wenn er will,

dann mag er auch, wenn er soll,

und dann kann er auch, wenn er muss.


Denn schließlich: Die können sollen, müssen wollen dürfen!"


Vieles kann man spielerisch üben. Und bei entsprechend entspanntem und freudigem Heran-gehen an das Training mit Ihrem Hund verschwinden einige Problemchen - deren Ursache eventuell Langeweile waren – häufig sogar ganz von alleine und sie werden zu einem immer besseren Team.

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten für die Beschäftigung mit Hunden. Da meine Hunde und ich dabei so viel Freude haben, möchte ich noch viel mehr Hunden und ihren Menschen diesen Spaß vermitteln und gebe - auch in anderen Hundeschulen und Vereinen - Workshops und Seminare. Zu meinen Themen zählen: Clicker- und Tricktraining, Dogdance, Treibball, Rally Obedience, Apportier-, Denk- & Schnüffelspiele, Nasenarbeit mit Fährten-, Objekt- und Personensuche (Mantrailing), Longierzirkeltraining, Zughundesport (Bike-/Rollerjöring), Erlebnisspaziergänge, Hunderallyes und anderes mehr, eben einfach alles, was Hunden (sowie Herrchen und Frauchen) viel Spaß macht. Ich arbeite dabei durchweg mit positiver Bestärkung.


Mein Werdegang:

Bereits als Achtjährige war ich mit Pflegehunden aus der Nachbarschaft und dem Bekannten-kreis im Breitensportbereich im Hundesportverein aktiv und habe dies mit Hunden von Vereinsmitgliedern fortgesetzt.

Mit 13 Jahren bekam ich endlich meinen ersten eigenen Hund, einen kleinen Zwergspitz-Pudel-Mischling namens "Wuschel". Ich hatte jedoch auch weiterhin “Leihhunde“. So lernte ich im Laufe der Jahre nicht nur viele Hundesport-Disziplinen (z.B Begleithundeprüfung, Team-Test, alle Disziplinen des Turnierhundesports (Geländelauf, Vierkampf, Combination-Speed-Cup...), Schutzhundesport (VPG), Fährtenhundprüfungen, Agility...) kennen, sondern auch viele verschiedene Hunderassen (vom Dackel, über Zwergschnauzer, Labrador bis zum Airedaleterrier und Deutschen Schäferhund) und den unterschiedlichen Umgang mit ihnen. Während dieser Zeit nahm ich erfolgreich an zahlreichen Prüfungen und Wettkämpfen bis zu Deutschen Meisterschaften im Turnierhundsport und bei VPG-Jugendmeisterschaften teil.

So wurde der Hundeverein recht schnell zu meiner zweiten Heimat. Mit 18 wurde ich Sportwar-tin für Turnierhundesport und Jugend im Verein. Und schon mit 16 Jahren übernahm ich die Gruppenstunden der Anfänger und Fortgeschrittenen im Breitensport. Nach und nach kamen die Vorbereitung auf die Begleithundeprüfung und den Teamtest, Unterstützung bei den Welpen-gruppen, die Organisation von Schauvorführungen und der Aufbau der Jugendgruppe hinzu.

2003 bekam ich die Möglichkeit, bei der Gründung und dem Aufbau des Geniushof e.V. mitzuhelfen, der unter anderem Tiergestützte Therapie mit Hunden anbietet. Ich habe dort im Bereich "Spiel & Spaß-" und bei den "Junghundekursen“ in der integrativen Hundeschule des Vereins mitgewirkt.

Seit mehreren Jahren besuche ich regelmäßig Seminare & Fortbildungen, insbesondere zu den verschiedenen Beschäftigungsmöglichkeiten mit Hunden, bei bekannten Trainern. Ich starte mit wachsender Begeisterung an Treibball- und Dogdance-Turnieren und Clicker-Challenges, da mir
die Atmosphäre und das Miteinander der Zwei- und Vierbeiner dabei so gut gefällt, dass man so herrlich kreativ sein kann und es somit nie langweilig wird. 2008 habe ich zusätzlich eine Trainerfortbildung bei Dr. Ute Blaschke-Berthold begonnen. Und seit 2009 bin ich Dogdance-Richterin nach www.dogdance.info und zertifizierte Treibball-Trainerin.


Meine Hunde:

 

Ende 2003 übernahm ich den 6-Monate alten „Mogli“ - einen rumänischen Hütehund-Mischling – aus dem Tierschutz. Es war Liebe auf den ersten Blick. Er war sehr ängstlich und traumatisiert. Von ihm habe ich sehr viel gelernt, tue es immer noch und freue mich über jeden kleinen Fortschritt von uns. Unser gemeinsames Hobby ist Nasenarbeit - insbesondere Mantrailing. Er ist auch begeistert von Clicker- und Tricktraining und Dogdance in bekannter Umgebung und spielt gerne den Clown - aufgrund seiner Unsicherheit ist er aber kein Freund von Turnieren.

 

Mein "Merlin" – ein Border-Collie – wurde 2008 sozusagen „in die Tanzschuhe“ geboren. Denn sein richtiger Name, den ihm die Nichte seiner Züchterin gab, ist „Dancing little Shadow of fast crazy Fly“. Er hat immer gute Laune und ist mein kleiner Sonnenschein. Wir haben schon erfolgreich an zahlreichen Dogdance- und Treibball-Turnieren und Trickdog-Wettbewerben teilgenommen und geben regelmäßig Vorführungen an Messen und Veranstaltungen. Zu seinen weiteren Hobbies zählen unter anderem Hundefrisbee und der Zughundesport.


 

Unser jüngstes Familienmitglied ist “Malouk” (Aradias Alanytawi) – auch ein Border-Collie. Der im Dezember 2010 in der Eifel das Licht der Welt erblickt hat. Auch er hat bereits jetzt viel Spaß an Treibball und Dogdance und ich bin gespannt, welche Hobbies wir noch gemeinsam entdecken. Er passt perfekt ins Rudel und ist unsere Knutschkugel, die immer Hunger hat.


Powered by CMSimple | Template Design by CMSimple-Styles