Aktuelles > Über uns > Marietta

Marietta


mit Lizzy, Timmy und Tony

Tiere begleiten mich schon mein ganzes Leben. In meiner Familie gab es immer mindestens einen Hund, meistens aber zwei bis drei (überwiegend Dackel und Pudel) und diverse Kleintiere wie Hamster, Mäuse Schildkröten und die Krönung war einmal ein kleines Kapuzineräffchen mit dem wir ganz viel Spaß hatten.

So war es nicht verwunderlich, dass mein Wunsch mit Tieren zusammenzuleben auch da war als ich meinen eigenen Hausstand gründete. Die ersten Jahre konnte ich aufgrund der Berufstätigkeit keinen eigenen Hund haben, aber meine Eltern hatten ja immer zwei. Dann kamen die Kinder, erst eine Tochter, dann Zwillinge und ich war Hausfrau und Mutter Endlich war der Weg frei für einen eigenen Hund! Aber erst musste ich das Hindernis „Ehemann“ bewältigen, der keine Hunde wollte mit dem Argument: einer mehr mit dem man seine Zeit in einem Arztwartezimmer verbringen muss. Das Schicksal und der Zufall meinte es aber irgendwann gut mit mir: unsere Tochter wollte einen Hasen und wenn die Tochter etwas möchte, dann wird der Papa weich! Zu dieser Zeit lebten wir in den Niederlanden und fuhren nach Belgien in ein bekanntes Tiergeschäft um nach einem Hasen Ausschau zu halten. Und plötzlich sprach er von einem Hund. Völlig ungläubig sah ich ihn an, kaum glaubend richtig gehört zu haben. Naja, bevor uns zehn Jahre im Garten ein Hase rumhoppelt, dann lieber doch ein Hund. Meine Gedanken schlugen Purzelbäume in diesem Moment. Und so zog kurz darauf statt einem Hasen ein Hund bei uns ein, ein kleines Dackelmädchen.

Nachdem ich ja alles richtig wollte, besuchte ich in Holland einen Hundekurs und machte dort auch einen Hundeführerschein. Bereits dort packte mich das Fieber „Hund“, denn die Holländer sind sehr tierlieb und die Mehrhundehaltung war dort keine Seltenheit und mir gefiel der Umgang und die Einstellung der Holländer gegenüber Hunden, die doch etwas anders war als die deutsche Einstellung.

Dieses kleine Dackelmädchen Cindy wurde der Liebling aller und ich durfte mich 12 Jahre an ihr erfreuen. Nach ihrem schmerzlichen Tod hielt ich es nur 2 Wochen ohne Hund aus. Sie fehlte mir so entsetzlich. So zog der nächste Hund bei uns ein :ein Dackel-Jack-Russel-Mischling, ein Rüde und mit ihm begann meiner neuer Weg: Dieser Hund war eine echte Herausforderung an der ich beinahe gescheitert wäre. Er suchte nach Beschäftigung und Auslastung. Aber nachdem es meist am „Mensch“ liegt, begann ich mich immer mehr mit dem Thema Hund zu beschäftigen. Ein Jahr danach zog der nächste Rüde ein, auch ein Mischling und seit 2 Jahren haben wir den dritten ein Mädchen. Nun tauchte ein neues Thema auf, die Rudelhaltung. Inzwischen hatte ich sehr viel Erfahrung in Sachen Welpen und Junghundeerziehung gesammelt, dass ich mich entschloss eine professionelle Ausbildung zum Hundetrainer zu machen, die ich dann im Jahr 2009 umsetzte. Zusätzlich besuchte ich Trickkurse bei Mica Koeppel, die mir sehr viel Spaß bereiteten. Im Jahr 2010 erwarb ich den Sachkundenachweis §11 beim Deutschen Tierschutzbund in Neubiberg. Die Ausbildung zum Kynologen vertiefte ich mit Kursen, die ich in meinen Urlauben buchte. Mein eigentlicher Beruf ist Bankkauffrau und seit 9 Jahren bin ich als Kundenberaterin bei einer großen Kraftfahrzeugversicherungsgesellschaft tätig.

Im Frühjahr 2010 lernte ich dann Anja Jakob kennen, die gerade im Begriff war nach Landsberg zu ziehen. Als ich ihren Flyer das erste mal in den Händen hielt, dachte ich mir nur „Wow“ so ein tolles breites Angebotsspektrum an Beschäftigung für Hunde, das würde mir auch gefallen und so eine sympathische angenehme Frau. Immer wieder kreuzten sich unsere Wege, irgendwann ergab es sich, dass ich Anja anbot sie hier vor Ort zu unterstützen, da sie ja viel unterwegs ist. Ich hoffe, dass ihr an meinen gelegentlichen Kursangeboten auch Spaß habt und ich dadurch auch Anjas Philosophie weitergeben kann, die meiner sehr ähnlich ist. Ich habe sehr viel Freude daran mit Tieren zu arbeiten und zu sehen mit welcher Begeisterung sie mit dabei sind und ich hoffe, dass ich diese Begeisterung auch an euch und eure Hunde weitergeben kann. Es ist für mich immer wie ein kleines Wunder zu sehen welche Talente in unseren Hunden steckt und mit wieviel Freude sie mit ihren Menschen etwas „arbeiten“. Gerne würde ich euch auf die Entdeckungsreise „Hund“ mitnehmen.



Powered by CMSimple | Template Design by CMSimple-Styles