Aktuelles > Angebote und Themen > Dog 'n' Dance > Wie geht es weiter?

Wie geht es weiter?

Hat man die ersten Tricks im Repertoire, kann man beginnen das ganze auf Musik in eine kleine Choreographie zu packen und wenn man möchte auch auf Turnieren zum Besten geben. Viele Hunde und ihre Menschen haben aber auch nur Spaß am Erlernen neuer Tricks und je nach Lust und Laune fragen Sie beim Gassigehen mal zwischendurch einen Trick ab oder bringen Freunde zum Staunen.

Mogli und ich tanzten auf die Musik von Pippi Langstrumpf. Die Musik hat er sich eindeutig selbst ausgesucht! Als wir auf einem Choreo-Seminar bei Denise waren und auf verschiedene Musikstücke zur Probe liefen und plötzlich Pippi Langstrumpf aus den Lautsprechern kam... da fing er an zu wedeln, strahlte mich an und hopste fröhlich neben mir her (vielleicht auch, weil mir die Musik so gut gefiel für meinen kleinen Clown ;o)). Die anderen Seminarteilnehmer waren sich alle einig - das sei unsere Musik!



Und mit Merlin wählte ich für unsere erste Choreo das Lied "Das kleine bunte Trampeltier". Ich war auf der Suche nach einem Kinderlied für ihn, da er erst 7 Monate alt war. Er konnte einige statische Tricks - aber an "Fußgehen" war noch nicht wirklich zu denken - und so fiel es mir anfangs schwer mir eine Choreo für ihn auszudenken... Als ich dann aber diesen Text hörte fielen mir spontan ganz viele Ideen ein - und es passte zu all dem, was wir bisher geübt hatten: sich auf den Rücken drehen, in der Mitte zwischen den Beinen gehen, Slalom laufen, etwas umrunden, Twist und Turn und sich an meine Beine lehnen. Es gab sogar eine Textstelle an der ich ganz offen Leckerchen für ihn als Belohnung kullern konnte, wie praktisch ;o)

Inzwischen ist er ein Teenie - und flirtet an der Bar mit den Mädels...

 

Powered by CMSimple | Template Design by CMSimple-Styles