Aktuelles > Archiv 2009-2015 > Rückblick 2009 > Seminare in Rhein-Main

Seminare in Rhein-Main


8. November - Nasenarbeit spezial mit Anja Jakob
in 65597 Kirberg (Nähe Bad Camberg an der A3)

Ein Einblick in verschiedene Nasenarbeitsthemen in Theorie und Praxis.


22. November - Dogdance-Turniervorbereitung mit Anja Jakob

Turniervorbereitung in Theorie und Praxis für Anfänger und Fortgeschrittene. Weitere Informationen zu den Inhalten.

* Ideal zur Vorbereitung auf das Dogdance-Fun-Turnier am 5. und 6. Dezember in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden.


17.-18. Oktober 2009 - Dogdance-Choreo- und Ausdruckstanz mit Manuela Galka
in 65597 Kirberg (Nähe Bad Camberg an der A3)
 




27.-28. März 2010: Hundefrisbee mit Alexandra Taetz
(Raum Frankfurt)
 





In Planung:

2010: Discdogging-Seminar mit Jochen Schleicher von den Discrockers (Raum Frankfurt)


2010 / 2011: Seminar mit Dr. Ute Blaschke-Berthold (Thema nach offen)

 
 
Rückblick:
 
5.-7. Juni 2009 - kreatives Clickertraining und Massage mit Beate Warnat in Kronberg

Dogdance-Choreo und Ausdruckstanz



17.-18. Oktober 2009 - Dogdance-Seminar mit Manuela Galka

Ort:

130 qm großer Trainingsraum in 65597 Kirberg bei Bad Camberg.

Zielgruppe:

Für alle, die erste Ideen suchen für eine eigene Choreographie und sich an Musik herantrauen oder schon bestehende Ideen weiterentwickeln und natürlich auch für alle, die sich für das Turnier in Wiesbaden Anfang Dezember fit machen möchten :o)


Inhalte des Seminars:

a) Choreotraining

Manuela trainiert mit jedem einzelnen Team, an einer individuellen Choreographie, die zum Thema der gewählten Musik passt. Je nach Stand der Teilnehmer von der Wahl einer passenden Musik über Tipps und Anregungen für mögliche Tricks, die zu Euch als Team passen, bis hin zum Fein-Schliff einer (fast) fertigen Choreo. Mal wird eine Geschichte erzählt, ein Thema tänzerisch umgesetzt oder eine Requisite eingebaut - Manuela fällt immer was Besonderes ein.

b) Ausdruckstanz

Wie bewege ich mich zur Musik - sowohl zum eigenen Lied, als auch zu verschiedenen Musikstilen? Die Übungen sind teils individuell und teils in der Gruppe - sowohl mit, als auch ohne Hund. Manuela hat Rhythmus im Blut und tanzt mit jedem auch auf seine individuelle Musik und gibt Euch Anregungen, wie man das jeweilige Thema der Musik am besten mit entsprechenden Bewegungen zum Ausdruck bringt.

c) auf Wunsch der Teilnehmer ergänzend: Jackpot-Training
Zwei Tage die viel Spaß garantieren - hier ein paar Eindrücke von einem Seminar zum selben Thema mit Manuela im Mai in Kirchheimbolanden:

  



Referentin: Manuela Galka, www.dog-dancer.de
Veranstaltungsort: Seminarraum in 65597 Hünfelden-Kirberg, Blumenstraße 2, (8 km von der A3, Ausfahrt Bad Camberg - ca. 30km von Wiesbaden und 50km von Frankfurt entfernt.)
Dauer: Samstag/Sonntag 10 bis 16:00 Uhr
Teilnahme mit Hund: 120 Euro
Teilnahme ohne Hund: 60 Euro
Maximale Teilnehmerzahl: 10 mit Hund




Dogdance-Turniervorbereitung



Am Sonntag, den 22. November


Zielgruppe:

Dogdance Anfänger und Fortgeschrittene. Ideal zur Vorbereitung auf das Turnier in Wiesbaden und andereTurniere oder Vorführungen.

Zeitplan:

09 - 12 Uhr - Theorie
13 - 15 Uhr - allgemeine Praxisübungen, Tipps & Tricks
ab 15.30 Uhr - individuelle Trainingsblöcke (einzeln)


Inhalte des Seminars:

Theorie:
  • worauf achten Richter, was sehen sie gerne, was eher nicht und warum?
  • inwiefern wird bei der Bewertung auf verschiedene Rassen und Besonderheiten Rücksicht genommen
  • Die verschiedenen Wertungskategorien. Was wird überhaupt alles gewertet und wie?
  • Unterschiede bei der Bewertung zwischen Fun-Klassen und offiziellen Klassen?
  • Mündliche Bewertung, (relative) Punktevergabe und Aufstiegspunkte
  • Fehler, die vermieden werden können.
  • Videoanalyse einiger Turniertänze als Beispiele zur Veranschaulichung.
  • etc.

Praxis:
  • Allgemeine Praxisübungen, wie man seinen Hund auf die Turniersituation vorbereitet
  • Tipps und Tricks, wie man sich und seinen Hund optimal präsentiert
  • Was tut man am besten, wenn leider mal nicht alles klappt, wie geplant?
  • Es besteht auch die Möglichkeit den eigenen Tanz (oder dieersten Ideen, die ihr zu Eurer Musik habt) vor der Gruppe zupräsentieren. Anhand des Gelernten wird gemeinsam geschaut, wasverändert oder optimiert werden könnte. Passt die Musik? Wie könntenÜbergänge flüssiger gestaltet werden? Neue Ideen und Anregungen?

Referentin: Anja Jakob (Dogdance-Richterin nach www.dogdance.info)

Veranstaltungsort:Seminarraum in 65597 Hünfelden-Kirberg, Blumenstraße 2, (8 km von derA3, Ausfahrt Idstein) - ca. 30km von Wiesbaden und 50km von Frankfurtentfernt.)

Termin: Sonntag, 22. November
09 - 12 Uhr - Theorie
13 - 15 Uhr - allgemeine Praxisübungen, Tipps & Tricks
ab 15.30 Uhr - individuelle Trainingsblöcke (einzeln)

Teilnahme mit Hund: 75 Euro
nur Theorie oder Praxis: 40 Euro
Maximale Teilnehmerzahl: 8 mit Hund

Nasenarbeit spezial

Einführung in verschiedene Bereiche der Nasenarbeit

Am 8. November - 10 - 17 Uhr

Ort:

130 qm großer Trainingsraum in 65597 Kirberg in der Nähe von Idstein.


Zielgruppe:

Alle (Anfänger und etwas Fortgeschrittene), die sich für das Thema Nasenarbeit interessieren.

Ziel des Seminars:

Nun ist sie wieder da - die dunkle Jahreszeit mit feuchtkaltem Schmuddelwetter... lange Spaziergänge werden seltener. Wie können wir die Spaziergänge interessanter gestalten und/oder unseren Hund auch zuhause in den eigenen vier Wänden sinnvoll und abwechslungsreich auslasten?

Mit Nasenarbeit!!!

In diesem Seminar lernen Sie unterschiedliche Varianten der Nasenarbeit kennen. Teils in Theorie, teils in der Praxis. Ein bunter Mix aus den verschiedenen Sparten, die sich um die Welt der Gerüche und die Riechleistung des Hundes drehen. Wir beschäftigen uns mit der Fährtensuche, Verlorensuche, Zielobjektsuche (mit Trümmerfeld, Flächensuche, Päckchenstraße und Suchwand), Mantrailing, Geruchsunterscheidung, Schnüffelspielen für Drinnen & Draußen und anderem mehr.

Um mal zu verdeutlichen, wozu ein trainierter Hund in der Lage ist hier ein Beispiel:

"Ein geübter Hund kann zwei Sandkörner auf einem 500 Meter langen,
50 Meter breiten und 50 Zentimeter tiefen Sandstrand wiederfinden."
(Anne Lill Kvam, norwegische Nasenarbeitsspezialistin)


Weitere Informationen zum Thema Nasenarbeit.


Referentin: Anja Jakob
Veranstaltungsort: Seminarraum in 65597 Hünfelden-Kirberg, Blumenstraße 2, (8 km von der A3, Ausfahrt Bad Camberg - ca. 30km von Wiesbaden und 50km von Frankfurt entfernt.)
Dauer: Sonntag 10 bis 17:00 Uhr

Teilnahme mit Hund: 60 Euro
Teilnahme ohne Hund: 35 Euro
Maximale Teilnehmerzahl: 8 - 10 mit Hund

Hundefrisbee


Hundefrisbee-Seminar mit Alexandra Taetz
Für Anfänger und Fortgeschrittene

27. und 28. März 2010 - täglich von 9.30 – 13.00 Uhr und von 14.00 – 16.30 Uhr.


Hundefrisbee

Die moderne sportliche Freizeitbeschäftigung für Mensch und Hund. Hundefrisbee erfordert ein gutes Team und bringt Euch und Euren Hund körperlich und geistig auf Trab. In der einfachsten Variante wirft der Mensch eine Frisbee und der Hund bringt diese zurück. Durch unterschiedliche Varianten und das Einüben verschiedener Tricks kann der Sport individuell und auf Turnierebene betrieben werden.

Ähnlich wie beim Dogdance gibt es beim Freestyle eine zwei Minuten Kür mit Musik. Es dürfen bis zu sieben Scheiben gespielt werden. Bewertet werden unter anderem Choreographie, Schwierigkeit, gefangene Würfe, Wurftechnik und das Zusammenspiel von Mensch und Hund. Weitere Disziplinen sind Mini Distance und Long Distance, hierbei geht es um den Scheibenweitwurf.

Hundefrisbee ist grundsätzlich für jeden gesunden Hund geeignet. Um Verletzungsgefahren für den Hund vorzubeugen, werden nur hundegeeignete Frisbeescheiben verwendet. Diese Scheiben sind bruchsicher und lassen sich leicht verbiegen.


Das Seminar

Das Hundefrisbee-Seminar richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene. Begonnen wird mit einer theoretischen Einführung. Der Praktische Teil beinhaltet das Wurftraining in der Gruppe ohne Hund, und das Frisbeespielen mit dem Hund. Jedes Mensch-Hund-Team wird individuell betreut. Je nach Kenntnisstand des Teams werden verschiedene Phasen trainiert. Motivationstraining, die ersten Würfe, Apportiertraining, sichere Flugphase, Tricktraining für einzelne Elemente, Kombinationen werden zu einem Set verbunden, bis hin zur Freestyle-Kür.


Die Trainerin

Alexandra Taetz, Jahrgang 87, beruflich ausgebildete Sport- und Fitnesskauffrau.
Mein erster Hund, ein Labrador, begleitet mich seit sieben Jahren. Seither ist mein Wissensdurst über Hunde und die Freude an der Arbeit mit ihnen nicht gelöscht. Ich absolvierte das Tierpsychologiestudium und lernte die praktische Umsetzung in diversen Praktika in Hundeschulen und bei Tierärzten. In der Wintersaison 07/08 reiste ich mit meinen Hunden nach Finnland und arbeitete dort sechs Monate als Hundeschlittenführerin. In Deutschland habe ich den VDH Frisbee-Trainerschein absolviert. Mit meiner jetzt Border Collie Hündin Spicy nehme ich, bislang erfolgreich an Turnieren teil. Seit April 08 lebe ich in der Schweiz, führe eine Hundeschule, gebe Seminare über aktuelle Hundethemen und führe Hundefrisbeeshows mit meinem Border Collie auf Veranstaltungen vor. Weiterhin bin ich als Autorin tätig. Mein Ziel ist es, dem Menschen-Hund Team das harmonische Miteinander nahezubringen und Möglichkeiten der artgerechten Beschäftigung zu bieten.

Weitere Informationen zu Alexandra Taetz und Ihrer Arbeit mit Hunden finden sie auf www.hundenatur.ch


Die Seminargebühren betragen pro Mensch-Hund-Team 140,- €

Maximale Teilnehmerzahl 8-10 Mensch-Hund-Teams.

Vorschau

  • Seminar mit Dr. Ute Blaschke-Berthold - www.cumcane.de

    - Workout mit Hund
    -

    Hunde haben als Säugetiere ein flexibles Verhaltensprogramm. Sie unterscheiden sich im Detail, ähneln sich aber in ihren Grundbedürfnissen: Sie haben einen Körper, der bewegt werden und ein Gehirn, das stimuliert werden will. Viele Hunde sind unterstimuliert, nicht typ-gerecht beschäftigt oder werden zum falschen Zeitpunkt angeregt.

    Beschäftigung sollte immer ein umfassendes Paket sein, welches möglichst viele Bedürfnisse des Hundes befriedigt. Beschäftigungsprogramme sind sinnvoll, wenn sie individuell auf den Hund zugeschnitten werden und beides berücksichtigen: Körperliche und mentale Stimulation! Kopfarbeit alleine lastet einen Hund ebenso wenig aus wie Bewegung alleine. Dieser Workshop beschäftigt sich mit Aufbau und Durchführung individueller Beschäftigungspakete:

    1. Welcher Typ ist mein Hund? Was sind seine Bedürfnisse?

    2. Wie können die individuellen Bedürfnisse durch Beschäftigung kontrollierbar befriedigt werden?

    3. Übungen für die Kopfarbeit
    • Schnüffeln
    • Tricks
    • Problemlösungen

    4. Übungen für die körperliche Balance
    • Balancieren
    • Flexibilität: Dehnen & Strecken
    • Kontrolle & Konzentration
    • Entspannung

    5. Spiele aus den Elementes des Jagdverhaltens entwickeln

    6. Ballspiele und Zerrspiele

    7. Passende Spielmöglichkeiten entdecken, Körpersprache - zum Spiel motivieren, Spielzeug aktivierend einsetzen

    8. Stress, Schmerz und Grenzen der Leistungsfähigkeit erkennen

Rückblick

 
Das Seminar mit Beate Warnat kam sehr gut an - so dass Beate sicher ganz bald wieder kommen wird :o) Spätestens 2010...
 

Kreatives Clickern und Massage

5.-7. Juni 2009 - Seminar mit Beate Warnat

Inhalte: kreatives Clickertraining und/oder Massage - 1 bis 3 Tage Spiel, Spaß, Wellness & Entspannung für Euren Hund im Haus Altkönig in Kronberg-Oberhöchstadt

Anmeldeformular zum Download: Als PDF zum Ausdrucken (200kb)
oder zum Ausfüllen am PC im Word-Format (186 kb) oder als Open Office Dokument (117 kb)

  • Freitag – Physiotherapeutische Einzelbehandlungen (45 oder 60 Minuten)
    a) Gangbildanalyse und Physiotherapeutischer Check up
    b) Entspannungsmassage und/oder physiotherapeutische Behandlung
    --> Weitere Informationen

  • Samstag – Seminar: Kreatives Clickertraining
    10 bis ca. 17:30 Uhr – 12 Teilnehmer (es wird in Gruppen zu je 4 Teams gearbeitet)

Ziel des Seminars ist es, die Kreativität unserer Hunde zu wecken und zu fördern – und gemeinsam eine Menge Spaß zu haben. Eine sinnvolle Beschäftigung - auch für alte und gehandicapte Hunde. --> Weitere Informationen

  • Sonntag – Seminar: Einführung in die Hundemassage am eigenen Hund
    10 bis ca. 17:30 Uhr - 8 Teilnehmer (damit genügend Zeit bleibt auf jedes Team individuell einzugehen)

Bei diesem Einführungs-Seminar in die Hunde-Massage, lernt Ihr unter anderem leicht anzuwendende Massagehandgriffe um, z.B. Verspannungen beim eigenen Hund zu ertasten sowie leicht durchzuführende Techniken für die Muskelarbeit ohne Gelenkbeteiligung (Isometrie). --> Weitere Informationen


In der Mittagspause von 13-15 Uhr bleibt genügend Zeit für einen langen Spaziergang in den angrenzenden Wiesen und zum Mittagessen im Haus Altkönig, in dem sich auch der Seminarraum befindet. (Stammessen: 6,- Euro).


Freitag - 5. Juni


a) Physiotherapeutische Einzelbehandlung “Check up”

Gangbildanalyse und Physiotherapeutischer Check up.
Dauer 60 Minuten – 55 Euro

b) Physiotherapeutische Einzelbehandlung “Massage”

Entspannungsmassage und/oder physiotherapeutische Behandlung
Dauer 45 Minuten – 45 Euro

(Wichtig: bei Hunden, die bereits in physiotherapeutischer Behandlung sind, bitte alles an Vorinformationen, wie z.B.  Röntgenbilder etc. mitbringen!)

   


Samstag - 6. Juni


Seminar: Kreatives Clickertraining

Ziel des Seminars ist es, die Kreativität unserer Hunde zu wecken und zu fördern – und gemeinsam eine Menge Spaß zu haben. Eine sinnvolle Beschäftigung - auch für alte und gehandicapte Hunde.

Bei diesem Clicker-Seminar steht das “freie Formen” im Vordergrund. Die Hunde lernen auf ein  bestimmtes Wort – zum Beispiel: “Action” – uns aktiv neue Verhaltensweisen anzubieten, ohne dass wir ihnen mit Kommandos, wie “Bring”, “Komm”, “Touch” etc. helfen. Und Frauchen und Herrchen lernen ganz nebenbei das richtige Timing und die Clickerrate zu erhöhen ;o)

Lasst Euch überraschen, auf welche Ideen Eure Hunde plötzlich kommen, wenn sie das Prinzip “ich muss nur irgendwas tun... und immer wenn es 'clickt' hat meinem Frauchen/Herrchen etwas gefallen und ich bekomme dafür ein Leckerchen” verstanden haben. Und das haben die pfiffigen Kerlchen ganz schnell raus ;o)

Von einfachen Verhaltensweisen, wie z.B. verschiedene Gegenstände mit der Nase oder der Pfote zu berühren, um zum Beispiel Klavier zu spielen, bis hin zu komplexen Verhaltensketten, wie z.B. Flaschen aus einer oder in eine Kiste zu räumen ist alles möglich.

Es macht riesigen Spaß so mit dem Hund zu “arbeiten”. Einige werden sogar zu richtigen Clowns, die immer für eine Überraschung gut sind. Diese Art des Lernens lässt sich auch prima in den Alltag übertragen. Ein paar Minuten Zeit hat man immer. Und wenn Euer Hund erstmal erfahren hat, wieviel Spaß “Lernen” mit Euch machen kann, dann hilft Euch das auch im Alltag. Denn alles was ein Hund freudig gelernt hat, ist sicherer und schneller abrufbar.

Mitmachen können alle Hunde, die gut mit Leckerchen zu motivieren sind. Es ist eine Beschäftigungsart, die sich auch für alte oder gehandicapte Hunde bestens eignet.

Zur Referentin:
Beate hat zahlreiche Ideen für Euch im Gepäck, so dass es ein kurzweiliger Tag werden wird. Da sie selbst zwei gehandicapte und/ oder kranke Hunde hat und als Physiotherapeutin für Hunde viel Kontakt zu kranken Hunden, beschäftigt sie sich seit einigen Jahren mit dem Clicker-Training. Gemeinsame Trainingseinheiten mit Denise Nardelli, Claudia Moser und Katrin Stiller, die Teilnahme an Clicker-Challenges in der Schweiz und Deutschland geben Ihr immer wieder Gelegenheit für Weiterbildung und Erfahrungsaustausch.

Referentin: Beate Warnat
Veranstaltungsort: Haus Altkönig, Kronberg-Oberhöchstadt
Dauer: 10 bis ca. 17:30 Uhr
Maximale Teilnehmerzahl: 12 (es wird in Gruppen zu je 4 Teams gearbeitet)
Seminargebühr - pro Teilnehmer mit Hund:
80 Euro (nur Samstag)
150 Euro (Kombi-Seminar Samstag/Sonntag)
- Teilnehmer ohne Hund auf Anfrage -


Sonntag - 7. Juni


Seminar: Einführung in die Hundemassage am eigenen Hund
10 bis ca. 17:30 Uhr – 8 Teilnehmer (damit genügend Zeit bleibt auf jedes Team individuell einzugehen)

Bei diesem Einführungs-Seminar in die Hunde-Massage, lernt Ihr unter anderem leicht anzuwendende Massagehandgriffe um, z.B. Verspannungen beim eigenen Hund zu ertasten sowie leicht durchzuführende Techniken für die Muskelarbeit ohne Gelenkbeteiligung (Isometrie).

Beate erklärt, wie man seinen Hund richtig massiert, Ihr Melchior stellt sich für die ersten Handgriffe zur Verfügung und dann dürfen die zweibeinigen Teilnehmer ihre Hunde unter ihrer Anleitung selbst massieren.

Wie wir Menschen leiden unsere Hunde auch an Störungen des Bewegungsapparates, hervorgerufen durch Erkrankungen, Verletzungen, Streß usw. Schon seit langer Zeit weiß man beim Menschen, dass Massagen und gezielte Bewegung viele Störungen mindern oder sogar beseitigen können. Ganz genauso ist es auch beim Hund nur leider noch nicht so populär.

Referentin: Beate Warnat, www.munterer-hund.de
Veranstaltungsort: Haus Altkönig, Kronberg-Oberhöchstadt
Dauer: 10 bis ca. 17:30 Uhr
Maximale Teilnehmerzahl: 8
Seminargebühr: pro Teilnehmer mit Hund:
80 Euro (nur Sonntag)
150 Euro (Kombi-Seminar Samstag/Sonntag)
- Teilnehmer ohne Hund auf Anfrage -
Powered by CMSimple | Template Design by CMSimple-Styles