Aktuelles > Dies und Das > Ideen für Zuhause und unterwegs

Ideen für Zuhause und unterwegs

Es gibt unzählige Möglichkeiten Spaziergänge interessanter zu gestalten. Verstecken Sie doch mal, ohne dass ihr Hund es merkt, Leckerchen in einem hohlen Baumstumpf oder stecken Sie sie auf niedrige Zweige eines Strauchs. Und dann rufen Sie ihn ganz aufgeregt in die Nähe und fordern ihn auf zu suchen oder zeigen es ihm anfangs: "Schau mal", was ich hier gefunden habe!!! Oder streuen sie unauffällig ein paar Leckerchen ins Gras und lassen Sie ihn dann suchen. Lassen Sie sich immer wieder was Neues einfallen und ihr Hund wird in Zukunft vermutlich angesaust kommen, wie ein geölter Blitz wenn sie rufen "Schau mal" - es könnte ja sein, das Herrchen/Frauchen wieder was Tolles entdeckt hat ;-)

Wenn man sich im Haushalt, im Baumarkt, der Kinderspielabteilung oder dem Flohmarkt mal ein wenig umsieht und ein bisschen kreativ ist, finden sich auch ganz viele Utensilien, mit denen man abwechslungsreiche Beschäftigungsideen für den Hund "basteln" kann. Interessante "Hundespiele" müssen nicht viel kosten.

So zum Beispiel die Leckerchen-Flasche am Kochlöffel:


Für dieses lustige Spiel macht man in eine leere Plastikflasche rechts und links ein Loch und steckt einen Stab oder Kochlöffel hindurch. Der Hund muss nun lernen, dass er entweder mit der Pfote oder der Nase die Flasche um 180 Grad drehen muss, so dass die Flaschenöffnung nach unten zeigt, damit ein Leckerlie herausfällt. Auf diese Art und Weise kann er sich auch mal das ganze Abendessen "erarbeiten" - wenn der Spaziergang aufgrund schlechten Wetters oder weil man selbst nicht so fit ist, mal kürzer ausfallen musste und der Hund noch nicht genug ausgelastet ist. Oder einfach nur zum Spaß...

Besonders interessant ist es für den Hund, wenn er bei den unterschiedlichen Spielen immer wieder angeregt wird neue Lösungswege zu suchen. Mal muss er etwas ziehen, schieben, anheben, umschubsen, drehen etc. Und man kann sich durchaus auch inspirieren lassen von Spielen, die es bereits zu kaufen gibt. Und sich überlegen, wie man diese alternativ anderweitig herstellen kann.

Glücklich kann sich schätzen, wer handwerklich begabt ist oder einen Schreiner in der Familie oder im Freundeskreis hat. Dann sind auch Spiele wie diese Ballsäule leicht nachzubauen. Nimmt man einen Ball, den man mit Leckerchen füllen kann, ist dies auch für Hunde motivierend, die nicht gerne mit Bällen spielen:


  


Wie schon erwähnt, gibt es auch im Handel inzwischen zahlreiche Denkspiele zu kaufen, wie die hervorragenden aus Holz und Kunststoff gearbeiteten Hundespielzeuge der Schwedin Nina Ottosson, die je nach Schwierigkeitsgrad eine echte Herausforderung sein können. Sie heißen Dog "Tornado", "Twister", "Turbo","Pyramid", "Fighter", "Smart", "Domino", "Roulette", "Solitär" oder "Wobbel" usw. Weitere Intelligenzspiele gibt es von Susanne Heiden: Sie heißen "Falltür", "Kiste", "Klötzchen", "Ofen", "Riegel", "Schieber", "Schublade", "Treteimer" und "Truhe" und man kann sie auf einer Grundschiene individuell zusammenstellen. Auch von Busy Buddy gibt es interessantes Spielzeug, wie Twinst'n Treat, tug-a-jug, die Snack Bottle. Andere Spiele heißen: Turn-Around, Knobelkiste, Dog-Twin oder Treat-Stick. Ja und natürlich den guten alten Kong, den man mit Futter stopfen kann und verstecken. Und es gibt noch viele mehr...


Powered by CMSimple | Template Design by CMSimple-Styles